Uff’n Bier – Eine Buchempfehlung

Uff'n Bier

Uff'n BierIch stehe dazu: Alte Berliner Bierkneipen finde ich großartig. Um so schöner, dass es jetzt ein neues Buch gibt, das sich genau diesem Thema widmet. Die geborene Berliner Journalistin Hanne Walter hat sich ein Jahr lang auf Recherche begeben und dabei 40 Kneipen in Mitte, Tiergarten, Moabit, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wedding besucht. Sie ist in ganz normale Eckkneipen auf ganz außergewöhnlichen Menschen und großartige Geschichten gestoßen, wie sie wahrscheinlich nur aus Berlin kommen können. Auch wenn am Ende die Wahl schwer fiel, haben es am Ende „nur“ 15 Kneipen in das Buch geschafft. Gemeinsam mit dem Fotografen Henning Kreitel hat sie aus ihnen ein großartiges, neues Stück Berlin geschaffen. Das Buch lädt auf Streifzüge ein, lädt dazu ein Ecken zu entdecken, an die man sonst nicht denken würde, Orten eine Chance zu geben, die man sonst nicht besuchen würde. Ich weiß, wovon ich rede – immerhin kenne ich ein stolzes Drittel der Kneipen schon – und ich mag sie alle: Budike, Eisbein Eck, Metzer Eck oder Willi Bresch.

Ab jetzt versuche ich Hanne davon zu überzeugen, dass sie sich bald um sechs weitere Bezirke kümmern muss. Aber gut, ich verstehe, dass man vor den nächsten 80 Bier erstmal durchatmen muss. Solange teste ich die zwei Drittel die ich noch nicht kenne – und suche schon mal nach Kandidaten für die Fortsetzung.

Uff’n Bier“ von Hanne Walter und Henning Kreitel
erschienen im Mitteldeutschen Verlag, ISBN 978-3-95462-525-3, € 12,95

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+1Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Pin on Pinterest0Email this to someone

Vielleicht gefällt Dir ja auch diese Geschichte

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *