Der Burgschmied auf der Riegersburg

Riegersburg_0945

Riegersburg_1004Ich meinte ja, die Steiermark sei das vielleicht schönste Bundesland Österreichs. Und was soll ich sagen? Ich stehe dazu. Und einer der Höhepunkte diesmal war definitiv unser Besuch auf der Riegersburg. Ich hatte vorher schon davon gelesen, dass es dort jetzt wieder einen Burgschmied geben sollte. Das wollte ich natürlich sehen. Und es war eine gute Idee. Der Schmied heißt Christoph. Ein junger Steirer, der schon mit 12 angefangen hat, Dinge aus Metall zu schmieden. Diese Leidenschaft hat ihn nie wieder losgelassen und seit eineinhalb Jahr hat er sie zum Beruf gemacht. Seither ist er Burgschmied auf der Riegersburg. Er hat sich eine kleine Schmiede eingerichtet, schmiedet dort Messer, macht Vorführungen und gibt Kurse im Messerschmieden. Danach gefragt, meint er „Klar, es kommen deutlich mehr Männer in die Schmiedekurse.“ Aber letztens hatte er eine Anglerin, die sich bei ihm ihr eigenes Anglerwerkzeug geschmiedet hat. Und man kann es verstehen. Schmieden ist seine Leidenschaft, das Zuschauen macht dabei genau so großen Spaß wie ihm zuzuhören. Wenn er vom Falten von Metall erzählt, von der uralten Kunst, Damazenermesser zu schmieden, Lederhüllen zu nähen und mit jedem Stück besser zu werden. Und falls die imposanten Oberarme angsteinflößend wirken sollten: das verflüchtigt sich. Aber als American Football Spieler braucht man die wohl auch..  Ich kann nur sagen: hinfahren. Mit etwas Glück ist auch sein kleiner Bruder Hannes dort. Wir haben ihn nur Deko genannt. Ja, er ist mit seinem schüchternen Lächeln einfach auch dekorativ, aber auch sonst ist er „nur“ der Gehilfe. Weil das irgendwie dann doch kommunikativer ist, als das Material in einen Schraubstock zu spannen. Und wenn’s dann darum geht, seinen eigenen Brieföffner oder eine schmucken Anhänger zu schmieden, stehen sie beide den Schmiede-Neulingen mit ganz viel Geduld zur Seite.

Riegersburg_1005Aber was Worte nicht beschreiben, können vielleicht Bilder. Überzeugt Euch selbst. Und natürlich ist die Riegersburg auch sonst einen Besuch wert. Von der Ferne zu sehen, wie sie hoch am Felsen thront, als würde sie aus ihm herauswachsen. Umgeben von Grün, Weinstöcken steht sie da oben, seit fast 1.000 Jahren und wacht über das Thermenland Steiermark und das kleine Örtchen Riegersburg. Beeindruckend. Sie hat sich ihren Burgschmied verdient.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+2Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Pin on Pinterest0Email this to someone

Vielleicht gefällt Dir ja auch diese Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.